durst & frucht (2017)
wörter vollenden. jacob und wilhelm grimm.
musiktheater für 5 stimmen, ensemble und videoprojektionen
65 Min.
*1968 in zürich, studierte in winterthur gitarre und gleichzeitig komposition bei cornelius schwehr. danach absolvierte sie ein aufbaustudium komposition (master) bei mathias spahlinger in freiburg i.br. ihr interesse gilt seit jeher überlappend sprache und musik, in deren grenzenland sie sich mit traumwandlerischer sicherheit und schöner skepsis bewegt. annette schmucki komponiert, schreibt, performt. ihre musik hat den anspruch, nacktlyrik zu sein, knapp und klar, jedes ereignis in exponierter lage, nichtkaschierbar, bloss. für ihr künstlerisches schaffen erhielt sie zahlreiche preise und beiträge.
ihre werke werden von namhaften ensembles und festivals wie archipel, ascolta, collegium novum zürich, ensemble contrechamps, lucerne festival, ensemble proton, ensemble recherche, neue musik rümlingen, staatsoper berlin, tage für neue musik zürich, usine sonore, neue vocalsolisten stuttgart, wdr, wien modern, wittener tage für neue kammermusik in auftrag gegeben und uraufgeführt.
neben solitärem arbeiten ist sie seit 2000 mitglied des künstlerduos 'blablabor', zusammen mit dem radiokünstler reto friedmann. seit 2010 spielt sie mit der musikerin petra ronner in der samplercombo 'band' und erfindet das leben der 'sieben schweinsschwestern' mit der bildenden künstlerin maria gasche.
2010 erfolgte die premiere des films 'hagel und haut' über ihre arbeit als komponistin. 2012/13 war sie stipendiatin der villa concordia. 2015 war sie nominiert für den schweizer musikpreis. 2016 erhielt sie ein london-stipendium der stiftung landis&gyr.

durst & frucht
wörter vollenden. jacob und wilhelm grimm.

musiktheater für 5 stimmen, ensemble, videoprojektionen
uraufgeführt am 9. september 2017, dampfzentrale, bern

performer/stimmern: maulwerker berlin, instrumente: ensemble proton bern

ausgehend von der arbeit der brüder grimm am deutschen wörterbuch, erzählt durst&frucht vom jagen und sammeln der sprache. vom verfügbarmachen, bezwingen, zähmen wollen des sprachbergs und von dessen unbezwingbarkeit. von zwei brüdern, von ihrem unablässigen abarbeiten / vollenden der wörter. tag für tag, tür an tür, in sehr unterschiedlichen arbeitstempi, -techniken, -arten der vertiefung. erzählt vom erkennen und anerkennen der lücken, der freiräume, der permanenten veränderung von sprache, deren randphänomenen, unfassbarkeit, offenheit. erzählt von jacob und wilhelm, die schliesslich über den wörtern durst und frucht sterben. zu hören sind wörter, wortlisten, wortpartikel und fetzen von erzählung. zu hören sind pulse, klangklumpen und -felder. es ist eine grenzwanderung zwischen musik und sprache. ein kippen von sprache in musik, von musik in sprache. zu sehen sind fliegende wörter, sich öffnende münder, gespitzte bleistifte und ohren, schreibbewegungen.

Eine Produktion von «durst&frucht productions» in Koproduktion mit dem Musikfestival Bern und dem Gare du Nord Basel. 
Sa. 9. September 2017, 19.30h • Dampfzentrale Bern
Di. 21. November 2017, 20.00h • Gare du Nord Basel
Mi. 22. November 2017, 20.00h • Gare du Nord Basel