Untitled VIII (2010)
für drei Performer/innen und
vier Lautsprecher
maulwerker performing music 2010

*1967 studierte in Frankfurt a. M. Musik und Konzertgitarre und lebt seit 1993 in Berlin.
Sie komponiert und improvisiert Musik für präparierte Gitarre, Objekte, Elektronik und Lautsprecher. Annette Krebs gehört zu den Klang-Pionierinnen in Berlin, die sich unter dem Begriff der Echtzeitmusik formierten. Seit 2003 arbeitet sie verstärkt an Mischungen von Klängen und Geräuschen unter Einbeziehung von Sprachmaterial. Sprachfragmente, Wortfetzen und Bruchstücke aus Aussenaufnahmen mischen sich dabei als gleichberechtigte Parameter mit tonal und rhythmisch frei angeordneten Klängen, Geräuschen und Stille. Sie arbeitet in verschiedenen Gruppen, tritt als Solistin auf und entwickelt Projekte, die Performance, Video und Klang interaktiv miteinander verbinden.

Sie ist mit ihren Arbeiten bei internationalen Musikfestivals in Europa, Nordamerika, Australien und Japan präsent und erhielt 2009 zwei Stipendien als Composer-in-Residence in der Denkmalschmiede Höfgen und im Q-O2 Werkplaats Brüssel sowie für 2010/2011 das 6-monatige Berliner Senatsstipendium in der Cité des Arts Paris.

Untitled VIII (2010) für drei Performer/innen und vier Lautsprecher.
mit Michael Hirsch, Christian Kesten, Steffi Weismann und Annette Krebs (live Performance) und Katarina Rasinski (Stimme, Zuspiel)
maulwerker performing music 2010