Die Kontaktflächen von Tischplatte und Mundraum, werden mit hochsensiblen Kontaktmikrofonen akustisch erforscht. Die an Tischen sitzenden Spieler*innen tasten mit den Mikrofonen nicht nur die Tischoberfläche, sondern auch ihre Körper ab. Das Ergebnis ist eine musikalische Choreographie aus Geräusch, Stimme und zahlreichen Gesten.
Johannes K. Hildebrandt
Kräusch (2018/2019)
für 3 Akteur*innen, Tisch, Kontaktmikrofone
und Gitarrenverstärker